Gibt es Kontaktlinsen für Sportler?

Brille tragen ist keine Behinderung, aber....

Etliche Personen können ihre individuelle Sportart lediglich ohne Brille ausüben, da sie ihre Bewegungen und das Blickfeld wesentlich einschränkt oder verrutschen beziehungsweise herunterfallen würde.

Innovative Kontaktlinsen als Alternative

Oftmals sind demnach Kontaktlinsen eine echte Alternative für jede Art von Sportler. Beim Sport treiben schränken Kontaktlinsen in keiner Weise das Sichtfeld ein, da kein Rahmen das nähere Umfeld verdeckt. Sie trotzen zudem fast jeder Witterung, sodass selbst Nebel und Regen keine Sichtbehinderung darstellen. Ein äußerst wichtiger Aspekt für Kontaktlinsen beim Sport ist die geringe Verletzungsgefahr. Tageslinsen sind für Sportler eine ideale Wahl, da sie nach körperlicher Anstrengung gründlich zu reinigen sind und sich bei etwaigem Verlust schnell ersetzen lassen. Wird der Sport im Freien betrieben, können Kontaktlinsen mit einem integrierten UV-Blocker genutzt werden.

Trotz Fehlsichtigkeit sportlich bleiben

Für Sportler mit Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) stehen spezielle torische Tageslinsen zur Verfügung. Allerdings ist auch eine gewisse Vorsicht bei Kontaktlinsen im Sport geboten, da es durch extreme Erschütterungen eventuell zur Netzhautablösung kommen kann. Grundsätzlich gilt somit für Sportler, bei Beschwerden einen Augenarzt zu konsultieren. Innovative, extrem Sauerstoff durchlässige Tageslinsen sind aus hornhautfreundlichem Material und mit augengerechten Innenkurven gefertigt. Somit lassen sich heutzutage circa 90 Prozent der Fehlsichtigkeit bei Sportlern korrigieren.

Perfekte Anpassung durch Fachleute

Anders als Linsen im normalen Alltag fordern sie beim Sport unterschiedliche Kriterien, die lediglich ein Fachmann/-frau für Sport-Kontaktlinsen optimal erfüllen kann. Außer einer optimalen Sauerstoffzufuhr muss ein ausreichender Tränenfluss vorhanden sein, der den perfekten Sitz der Linse gewährleistet. Des Weiteren muss die Kontaktlinse ein gutes Bewegungsverhalten an den Tag legen, welches auch in äußerst trockenen Räumlichkeiten wie auch bei starkem Gegenwind erhalten bleibt. Beim Sport treiben entsteht immer Wärme, die durch die Kontaktlinsen abgegeben werden muss. Es kommt also stets drauf an, eine möglichst sportgerechte Kontaktlinse für jeden Bereich anzupassen.

Regelmäßige Kontrolle ist wichtig

Sportlern ist deshalb zu empfehlen ihre Augen zwei bis viermal pro Jahr einer augenärztlichen Untersuchung zu unterziehen. Hierbei sollte die Netzhaut bei Kurzsichtigen kontrolliert werden, um eine eventuelle Netzhautablösung früh genug zu erkennen. Werden Veränderungen festgestellt, müssen diese mittels eines Lasers behandelt werden. Lediglich so kann beim Sport treiben mit Kontaktlinsen kein weiterer Schaden auftreten.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Acuvue Biotrue Biofinity EasySept Proclear Dailies