Wann brauche ich eine Lesebrille?

Ab wann benötige ich eine Lesebrille?

Lesebrillen gehören zu den wichtigsten Brillen auf dem Markt. Meistens werden Lesebrillen erst ab dem Alter von 40 Jahren Alter getragen. Diese Veränderung der Augen nennt man auch Presbyopie (Alterssichtigkeit). Im Laufe des Lebens verschlechtern sich Auges in die Nähe. Damit man in der Nähe etwas gut erkennen kann, benötigt man eine Lesebrille dazu. Die praktischen Brillen erhalten sie in der Schweiz mit unterschiedlichen Dioptrien bei Powerlens.ch. Heutzutage tragen viele Menschen eine Brille und es werden immer mehr. Viele wissen gar nicht, dass sie eine Brille benötigen. Gerade Lesebrillen, können für unser Leben extrem hilfreich sein. Regelmässig sollte man seine Augen beim Optiker kontrollieren lassen, da man selber die Veränderungen meist nicht merkt.

Alterssichtigkeit gleich Prespyopie

Die Alterssichtigkeit oder auch die Brechkraft der Augen lassen sich durch spezielle Brillengläser ausgleichen. Die Stärke der Brillengläser wird in Dioptrien angeben. Bei Lesebrillen liegt dieser Wert immer im Plus Bereich, weil die Gläser nach außen gewölbt sind. Normalerweise benötigen alterssichtige Menschen eine Lesebrille mit einem Dioptrien Wert von ca. +1.00. Mit zunehmendem Alter kann dies aber auch abweichen. In der Regel können sie davon ausgehen, dass sich die Stärke alle 3 Jahre um 0,75 Dioptrien verschlechtert. Warum braucht der Mensch eine Lesebrille? In der Jugend können die Muskeln die Pupille dehnen. Es ist eine grosse und anstrengende Leistung, die das menschliche Auge vollbringen kann. Von 25 Zentimeter bis unendlich kann das Auge Dinge anvisieren und scharf stellen.

Schlechte Lichtverhältnisse

Dabei sind manchmal schlechte Lichtverhältnisse nicht unbedingt förderlich. Leider altern im Auge die Muskeln und die Linse. Die Linse wird im Laufe der Jahre steif und starr, die Muskeln erlahmen deswegen immer mehr. Lesebrillen können hier massiv helfen. Für Menschen, die bisher ohne Brillen auskamen, ist es eine große Umstellung, Lesebrillen zu tragen. Es ist eine komische Erfahrung eine Brille auf der Nase zu tragen. Lesebrillen tragen bedeutet für viele Menschen, alt zu werden. Sogar Goethe verspottete Brillenträger und wollte nie eine Brille tragen. Im Kopf von vielen Menschen steckt der Gedanke dass wer Lesebrillen trägt Alt wird. Tragen Sie Kontaktlinsen? Dann können sie die Lesebrille ganz einfach über ihre Linsen tragen und müssen keine teuren und unnötigen Anpassungen der Brillengläser vornehmen. Bei Fragen zum Tragen von Kontaktlinsen und Lesebrillen wenden Sie sich einfach an uns. Wir sind Ihnen gerne bei allen Fragen rund um Lesebrillen und Linsen behilflich. Wir freuen uns, wenn das richtige Modell für Sie dabei ist. Verschiedene Farben und Formen von Lesebrillen online bieten wir Ihnen in unserem Sortiment an.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Acuvue Biotrue Biofinity EasySept Proclear Dailies