Was ist eine Ungleichsichtigkeit (Anisometropie)?

Was ist eine Ungleichsichtigkeit (Anisometropie)?

Liegt eine Anisometropie vor, besteht ein Ungleichgewicht zwischen dem rechten und dem linken Auge, was meist durch einen Größen- oder Lageunterschied der Augäpfel hervorgerufen wird. Es gibt verschiedene Typen einer Ungleichsichtigkeit und deren Behandlung, die wir Ihnen heute vorstellen möchten.

Die wahrscheinlich am häufigsten vorkommende Art liegt in den abweichenden Wertunterschieden der Fehlsichtigkeit. Wenn zum Beispiel bei einer Kurzsichtigkeit (Myopie) das eine Auge einen Dioptrien-Wert von -1,5 aufweist, das andere hingegen -3,75. Da unsere Augen und unser Gehirn in der Lage sind, kleinere Differenzen von Bildschärfe oder –größe zu komprimieren, kommt es meist erst bei größeren Abweichungen ab ca.2 Dioptrien zu Sehbeschwerden.

Weiterhin kann es auch vorkommen, dass auf dem einen Auge eine Kurzsichtigkeit (Myopie) besteht das andere aber Weitsichtig (Hyperopie) ist. Dies geschieht, wenn die beiden Augäpfel verschiedene Längen aufweisen.

Was, wenn diese Sehfehler nicht behandelt oder gar nicht erst erkannt werden?

Werden diese Sehfehler nicht erkannt oder therapiert, wird die Sehleistung unter beiden Augen aufgeteilt. Dabei übernimmt zum Beispiel das weitsichtige Auge das Sehen in der Ferne, während das andere kurz- oder normalsichtige Auge den Part des nahen Sehens übernimmt. Das unscharfe Sehbild des jeweils anderen Auges wird dabei ignoriert und das räumliche Sehen unter diesen Umständen stark beeinträchtigt. Auch eine Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) trifft gehäuft einseitig auf.

Wie kann eine Ungleichsichtigkeit korrigiert werden?

Eine Korrektur dieser Fehlsichtigkeit kann durch das Tragen einer Brille oder Kontaktlinsen erfolgen. Der Nachteil einer Brille zeigt sich, wenn die Brechwerte beider Augen stark voneinander abweichen. Ab einer Differenz von 3 Dioptrien können Wahrnehmungsstörungen auftreten, da Brillengläser mit unterschiedlicher Brechkraft durch den Brillen-Augen Abstand unterschiedlich große Bilder übermitteln und das räumliche Sehen so eingeschränkt wird.

Neben einer ungleichen Gewichtsverteilung der verschieden dicken Brillengläsern, die zu einseitigen Druckstellen führen können, spielt hier auch der ästhetische Aspekt eine nicht zu unterschätzende Rolle, da der Eindruck verschieden großer Augen entsteht. Hier sind Kontaktlinsen die eindeutig bessere Wahl, da der Ausgleich weitaus unauffälliger und zufriedenstellender herbeigeführt werden kann.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Acuvue Biotrue Biofinity EasySept Proclear Dailies