Wie entsteht eigentlich die Augenfarbe?

Wie entsteht die Augenfarbe?

Verantwortlich für Einfärbung der Pigmente, die in der Eigenschicht der Regenbogenhaut des Auges zu finden sind, ist der Farbstoff Melanin. Je mehr Melanin vorhanden ist, umso dunkler werden die Augen später eingefärbt.

Haben Sie blaue Augen, so ist die Schicht in der Iris fast unpigmentiert, wirkt somit heller, da das einfallende Licht fast bis zum Augenhintergrund durchdringen kann. Diese Augenfarbe kommt eher bei europäischen Mitmenschen vor. Asiatische, Afrikanische oder Lateinamerikanische Einwohner hingegen haben üblicherweise eher braune Augen die sogar bis in tiefes schwarz reichen können. Natürlich kommt es auch auf die Gene der Eltern an und es gibt immer eine unerklärbare Laune der Natur.

Es sind mindestens drei verschiedene vererbte Gene an der Bildung der späteren Augenfarbe beteiligt. Braun ist dabei die dominante und blau die rezessive Farbe. Allerdings haben auch die Gene der Vorfahren noch die Hände mit im Spiel, die sich in manchen Fällen noch durchsetzen können. Am Ende des ersten Lebensjahres hat sich unsere endgültige Augenfarbe herauskristallisiert.

In manchen Fällen kann sie sich eventuell in der Pubertät noch einmal schwach abändern. Sie kann heller oder dunkler werden, aber nicht zum Beispiel von braun in blau wechseln. Auch kann man ein Zusammenspiel zwischen der Haar- und Augenfarbe beobachten, so haben (von Natur aus) blonde Personen eher blaue Augen und dunkelhaarige eher braune.

Spezielle Abwandlungen der Augenfarbe

Abweichend von eindeutigen Augenfarben gibt es noch eine zentrale Heterochromie, bei der durch verschiedene Pigmentierung in einem Auge gemischte Farben entstehen, zum Beispiel blau-grau. Seltener ist die Form einer Iris-Heterochromie, bei der der Besitzer je Auge eine andere Augenfarbe besitzt. Weit bekannt ist auch der sogenannte Albinismus.

Dieser beschreibt das absolute Fehlen von Pigmenten, auch im hinteren Epithel der Iris durch eine Melaninbildungsstörung, wobei die Blutgefäße des Augenhintergundes durchscheinen und das Auge dadurch rot erscheint. 90% der gesamten Weltbevölkerung hat braune Augen. Nur 2% dürfen grüne Augen ihr eigen nennen und sind somit eine echte Rarität. Die restlichen 8% werden aufgeteilt zwischen blau, grau und Menschen mit Mischfarben.

Besteht ein Zusammenhang zwischen Charakter und Augenfarbe?

Manch einer behauptet, anhand der Augenfarbe ließe sich auf den Charakter eines Menschen schließen. So sagt man Menschen mit blauen Augen nach, sie seien schüchtern und schwach, Besitzer von braunen Augen hingegen seien selbstbewusst, durchsetzungsstark, respektvoll und leidenschaftlich. Tatsächlich wurden in vielen Studien keine direkten Anhaltspunkte dafür gefunden.

Einzig Menschen mit grünen Augen kann nachgesagt werden, dass sie kreativ, vertrauenswürdig, belastbarer und gelassener sind. Auf Grund der Seltenheit der grünen Augen wirken sie mysteriös, verführerisch und sexy.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Acuvue Biotrue Biofinity EasySept Proclear Dailies